SCHUB

Schule auf dem Bauernhof

Bauernhof erleben

SchuB bringt Bewegung in den Unterricht, denn es lädt Schülerinnen und Schüler jeder Altersstufe zu aktivem und erlebnisreichem Lernen auf dem Bauernhof ein. Das Erlebnis, die unmittelbare Begegnung, die Beobachtung und der handelnde Umgang bilden die Basis für erfolgreiches Lernen.

SchuB ist Unterricht mit Kopf, Herz und Hand, alle Fächer können miteinbezogen und mit dem praktischen Leben verknüpft werden. Die sinnvollen und intensiven Erfahrungen fördern die Sozialkompetenz und das Bewusstsein der Kinder gegenüber sich und ihrer Umwelt.

Das Modul "Mosten" wurde von Herrn Amrein hervorragend vorbereitet und durchgeführt. Die Aktivität beim "Mosten" war sehr kindergerecht, der Rundgang auf dem Bauernhof sehr spannend. Herzlichen Dank für die professionelle Unterstützung. M. Aregger, Schule Sempach

Selber Mosten

In der Unterrichtseinheit soll den Teilnehmenden Most als hochstehendes Naturprodukt nähergebracht werden. Früchte aus dem Obstgarten, frisch geerntet, schonend und selber zu Most verarbeitet hat eine lange Tradition in unserer Region. Dies soll mit der Unterrichtseinheit "Selber Mosten" erlebbar gemacht werden. Im Modul wird zudem vermittelt, von woher unser Obst stammt. Der Apfel wird als Kulturgut mit einer grossen Sortenvielfalt vorgestellt. Die Teilnehmenden sollen in der Praxis lernen wie Most aus Früchten hergestellt wird.

Saison
Von Anfang September bis Ende November 
 
Lernziele 
1)  Die Modulteilnehmenden werden über den Auftrag eines Archehofs informiert.
2)  Die Modulteilnehmenden erkennen den Nutzen eines Obstbaumes.
3)  Jeder Teilnehmende hat selber Früchte gemahlen und Most gepresst.
4)  Jeder Modulteilnehmende kann selbst gepressten Most nach Hause mitnehmen.

Gute Erklärungen - nicht zu lange aber informativ. Super, dass man bei allen Schritten vom Mosten anpacken kann! Urs Amrein ist sehr unkompliziert. L. Aebli, Schule Sempach

Der absolute Höhepunkt war das Mosten. Die Kinder waren bei diesen Arbeiten begeistert dabei. Toll ist, dass es vier Mühlen und Pressen hat und so immer alle Kinder voll beschäftigt waren. Den süssen Saft haben wir sehr genossen. B. Lussi, Schule Sempach

Igelburg bauen

Das Ziel des Moduls Kleinstrukturen liegt insbesondere darin, den Teilnehmenden einen Einblick in die Biodiversität zu ermöglichen. Sie sollen auf die Wichtigkeit der Vielfalt an Lebewesen in unseren Lebensräumen aufmerksam gemacht werden. Und sie lernen Massnahmen kennen, welche dazu dienen, diese Artenvielfalt zu unterstützen und zu schützen. 

Saison
Ganzjährig

Lernziele 
1)  Die Modulteilnehmenden werden über den Auftrag eines Archehofs informiert.
2)  Sie erstellen in der Gruppe eine Igelburg und kennen deren Nutzen.
3)  Die Modulteilnehmenden bauen individuell ein Ohrwurmversteck zum nach Hause nehmen und wissen wozu es dient.

Eier brüten

In dieser Unterrichtseinheit erleben die Schüler die Brut und den Schlupf der Küken hautnah. Dabei erhalten sie Einblicke in die Bedingungen seitens der Natur aber auch bezüglich der Tierhaltung, die einen erfolgreichen Schlupf ermöglichen. Ein Besuch der Küken in ihrem Daheim auf dem Archehof rundet das Projekt ab.

Saison
Frühling

Lernziele
1)  Die Modulteilnehmenden werden über den Auftrag eines Archehofs informiert.
2)  Die Modulteilnehmenden kennen die Bedingungen für eine erfolgreiche Brut.
3)  Jeder Teilnehmende hat selber den Schlupf eines Kükens miterlebt.
4)  Jeder Modulteilnehmende kennt Produkte, die aus Eiern hergestellt werden.

Lebensturm bauen

In diesem Modul kann ein Lebensturm im Rahmen von einer Projektwoche oder während mindestens drei Halbtagen gebaut werden. Das Ziel des Moduls Lebensturm ist es, die Schüler für die Biodiversität zu sensibilisieren. So setzen wir gemeinsam ein Zeichen für die Vielfalt.

Die Albert Koechlin Stifung unterstützt dieses Projekt bis Ende 2020 sehr grosszügig. Von dieser Unterstützung können alle Schulen in den Kantonen Uri, Schwyz, Nidwalden, Obwalden und Luzern profitieren.

Saison
Ganzjährig, auch sehr gut für Projektwochen geeignet.

Ziele
1)  Die Modulteilnehmenden werden über den Auftrag eines Archehofs informiert.
2)  Sie werden für die Biodiversität sensibilisiert und erkennen Zusammenhänge in der Natur.
3)  Die Modulteilnehmenden erstellen in verschiedenen Workshops einen Lebensturm.

Weitere Informationen zum Lebensturm finden Sie unter www.lebensturm.ch

Ich erlebte das SchuB Modul auf dem Archehof sehr positiv. Es herrschte eine ruhige Atmosphäre und man nahm sich Zeit für uns und unsere Fragen. Mit diesem Besuch konnte eine gelungene Verbindung zwischen dem Projekt und dessen Herkunft hergestellt werden. Die Schüler sind motiviert und haben einiges an neuem Wissen aufgenommen. H. Setz-Ulrich, Schule Schötz

SchuB-Modul anfragen

Kontaktformular SchuB-Modul

Kontaktadresse
Bitte warten…