Bündner Strahlenziege & Appenzellerziege

Bündner Strahlenziege

Die Bündner Strahlenziege ist eine stolze, tiefschwarze Gebirgsziege mit weissem Maul, Spiegel und Stiefeln. Die weissen Strahlen, zwei vom Horngrund bis zur Nase verlaufende Streifen, verleihen den eleganten Ziegen eine besondere Attraktivität und gaben der Rasse ihren Namen.

Die Bündner Strahlenziegen zeigen auch dann gute Milchleistungen, wenn sie bei rauem Klima lange Märsche zu den Weiden zurücklegen müssen. Der kulturellen Verankerung in ihrem Heimatkanton verdankt die Rasse ihr Überleben. Heute ziert ihr elegantes und stolzes Portrait manches Plakat oder Produktetikett. Sie ist eine robuste und temperamentvolle Ziege, die bestens an Gebirgsregionen angepasst ist. Sie wird als Milch- und Fleischziege eingesetzt. Ihre Milchleistung ist zwar nicht maximal, bleibt jedoch auch unter extensiven Bedingungen mit Raufutter und langen Märschen im Berggebiet respektabel. Die Rasse eignet sich auch für die Landschaftspflege.

Der Bündner Ziege, wie sie früher auch genannt wurde, sagt man nach, dass sie eine enge Beziehung zu ihrem Halter aufbaut und ihre Anhänglichkeit auch nach langen Alpsommern mit extensiver Haltung nicht verliert.
 

Appenzellerziege

Die Appenzellerziegen bezaubern ihre Betrachter mit ihrem rein weissen, mittellangen Haarkleid, das den robusten Ziegen eine spezielle Eleganz verleiht. Die Appenzellerziegen sind ein Paradebeispiel für die kulturelle Verankerung einer Rasse in ihrem Ursprungsgebiet. In den Appenzeller Halbkantonen ist es noch heute Tradition, dass eine Gruppe von sechs herausgeputzten Appenzellerziegen den Vortrab beim Alpauftrieb und -abtrieb übernimmt.

Ihre Widerstandskraft, ihr kräftiger, kompakter Körperbau und die beachtliche Milchleistung macht die Appenzellerziege zu einer interessanten Rasse für die Nischenproduktion in der heutigen Landwirtschaft. Dank Ihrer sympathischen Ausstrahlung und ihrer guten Leistung besteht die Zuversicht, dass die schönen Appenzellerinnen in Zukunft wieder vermehrt auf den Weiden angetroffen werden können.

Appenzellerziegen sagt man einen für Ziegen eher ruhigen und ausgeglichen Charakter nach. Sie haben relativ oft Zwillingsgeburten und weisen deshalb eine überdurchschnittlich hohe Fruchtbarkeitsrate auf. Die Tiere sind meist genetisch hornlos.